Logo

Gemeinsam sichern die Corantis-Kliniken GmbH die stationäre Versorgung der Menschen in den Landkreisen Vechta und Cloppenburg sowie dem nördlichen Landkreis Osnabrück. Kompetenz mit einer kooperativen Verzahnung schafft die Plattform für unsere Patientinnen und Patienten innovative leistungsfähige Medizin wohnortnah erfahren zu können.

Corantis-Kliniken bilden erneut erfolgreich Hygienebeauftragte in der Pflege aus

Vechta. Ob multiresistente Erreger oder Antibiotikaresistenzen – in allen Einrichtungen zur Pflege, Versorgung und Behandlung von hilfebedürftigen Menschen entstehen zunehmend hygienische Fragestellungen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) definiert, dass für geeignete Antworten und Konzepte zur Infektionsprävention und zur Umsetzung einer adäquaten Hygiene im Gesundheitswesen „Hygienebeauftragte in der Pflege“ einzusetzen sind. Die Verbesserung der Krankenhaushygiene gehört zu den wichtigsten gegenwärtigen Herausforderungen der Krankenhäuser.  Krankenhaushygiene ist für eine erfolgreiche Patientenversorgung ein wichtiges Thema und hat auch im Corantis-Verbund eine große Bedeutung. Daher arbeiten die Häuser des Corantis-Kliniken Verbundes Cloppenburg, Damme, Friesoythe, Löningen, Lohne, Neuenkirchen-Vörden, Quakenbrück und Vechta in diesem Bereich schon seit Jahren eng zusammen.

Im Rahmen der jährlichen Weiterbildungen der Corantis-Kliniken werden die Mitarbeiter dazu befähigt, die fachgerechte Umsetzung von Regelungen und Vorgaben zur Infektionsprävention im eigenen Arbeitsbereich sicherzustellen und als Mulitplikator zwischen den Hygienefachkräften und den Mitarbeitern auf Station zu fungieren.

Die Fortbildung mit einem Umfang von 40 Stunden, aufgeteilt in 5 eigenständige Module, entspricht dem Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V. und wird durch die Vereinigung der Hygienefachkräfte der Bundesrepublik Deutschland e.V. zertifiziert. Das Dozententeam bildeten die Hygienefachkräfte der einzelnen Krankenhäuser des Verbundes. Die Abschlussprüfung wurde online auf der Corantis-ELearning-Plattform abgelegt. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr an wechselnden Schulungsorten statt.

Im feierlichen Rahmen der Zertifikatsübergabe überreichte Dirk Nösing, Geschäftsführer der Corantis-Kliniken GmbH, den 19 Teilnehmern die Teilnahmezertifikate und dankte ihnen gleichzeitig für Ihr Engagement. Um den Abschluss gemeinsam zu feiern, folgten auch weitere Mitarbeiter und Führungskräfte aus den Corantis-Kliniken der Einladung. Die gut besuchte Veranstaltung zeigte die gute Zusammenarbeit und eignete sich hervorragend für den fachlichen Austausch. Gleichzeitig hob er den Einsatz der Hygienefachkräfte der Corantis-Arbeitsgruppe Hygiene hervor und bedankte sich für Ihre tatkräftige Unterstützung und freute sich über die gute Kooperation der Corantis-Kliniken im Bereich Krankenhaushygiene. Die Arbeitsgruppe Hygiene trage fortwährend zur Optimierung und Weiterentwicklung der Fortbildungsangebote bei, betonte Nösing.

Weiter wird im nächsten Jahr ein Refresher-Tag für die Hygienebeauftragten in der Pflege durchgeführt, um erlerntes Wissen zu vertiefen und neues sowie aktuelles hinzuzulernen, um hygienische Anforderungen adäquat umsetzen zu können. Dabei steht eine praxisnahe Umsetzung der Fortbildungsangebote im Vordergrund.

Bildunterschrift:

Feierliche Zertifikatsübergabe mit den Teilnehmern und weiteren Mitarbeitern der Corantis-Kliniken

 Kreuz1

 

Kreuz2

 

Kreuz3

© Corantis-Kliniken 2019